Wissens- und Bedenkenswertes

Welche Farben haben Schatten?

“Welche Farben haben Schatten?“ Wenn ich diese Frage stelle, erhalte ich zumeist die Antworten: „Grau.“, „Anthrazit.“, „Schwarz“. Und dann ernte ich häufig ungläubige Blicke, wenn ich sage, dass es Schatten in allen Farben, auch gelbe oder grüne gibt. Dabei haben wir doch alle schon farbige Schatten gesehen. Doch haben wir ihnen nicht genügend Aufmerksam geschenkt, um sie bewußt wahrzunehmen. Das soll nun anders werden. Schau dich doch mal in deiner Umgebung um und erfreue dich an farbigen Halbschatten!

Ja, „farbige Schatten“ ist eine ungenaue Bezeichnung, denn eigentlich sind es doch Halbschatten, also Schatten, die entstehen, wenn es zwei Lichtquellen gibt. Und weitere Voraussetzungen sind: Die zwei Lichtquellen müssen farblich unterschiedlich sein. Und sie müssen ähnlich hell sein, denn ansonsten überstraht die eine Lichtquelle die andere.

Diese Situation ergibt sich häufiger, als uns bewußt ist. Zum Beispiel wenn uns im Zimmer eine Glühbirne gelbliches Licht spendet und durchs Fenster Tageslicht von ähnlicher Intensität einfällt, dann entstehen an Gegenständen Halbschatten, die vom Lampen- und vom Tageslicht geworfen werden. So einfach ist das.

Und auch das habe ich schon beobachtet: 20 Uhr - Im Fernsehen kommt die Tagesschau. Und über dem Tisch strahlt die Glühbirne in einer Lampe. Wenn beide Lichtquellen annähernd über die gleiche Helligkeit verfügen – in vielen Wohnzimmern überstrahlt ja inzwischen der Fernseher alles – können wir farbige Halbschatten erkennen.

Natürlich brauchen wir nicht immer eine Glühbirne, nur weil Klaus das in beiden Beispielen so beschrieben hat. Immer, wenn zwei Lichtquellen von unterschiedlicher Farbigkeit und ähnlicher Intensität auf einen Gegenstand strahlen, entstehen farbige Halbschatten.

Dieses Phänomen tritt auch auf, wenn es mehr als zwei Lichtquellen sind. Ich erinnere mich noch gut, wie mich eine Theatergruppe um Rat fragte: “Wir proben ein Stück, in dem alles rot sein soll. Die Bühnenausstattung ist rot, die Schauspieler sind rot gekleidet.” Um diesen Effekt zu unterstützen, verwendeten sie rote Scheinwerfer. Und da rote Scheinwerfer nicht so lichtstark sind, nutzen sie auch noch weiße.

Es ist uns schon klar: Rote Scheinwerfer – weiße Scheinwerfer … da entstehen farbige Halbschatten. „Nun haben wir grüne Schatten auf der Bühne.“, klagte die Theatergruppe. Und tatsächlich: Die Schatten – sorry, die Halbschatten entstehen im Komplementärkontrast der farbigen Lichtquelle. Rotes Licht – Grüne Halbschatten. Blaues Licht – Orange Halbschatten. Gelbes Licht – Violette Halbschatten. Und umgekehrt geht das natürlich auch.

Ach ja … Die Antwort für die Theatergruppe war eigentlich ganz einfach. „Lasst das weiße Licht weg und macht mehr Rot.“, wäre eine Möglichkeit gewesen. Aber es ging ja noch viel einfacher: „Lasst das Rot einfach weg. Das rote Bühnenbild und die roten Darsteller erscheinen ja auch rot, wenn sie nur mit weißem Licht beschienen werden.“

Und jedem von euch, der bislang noch nicht auf die farbigen Halbschatten geachtet hat, wünsche ich viel Freude in der aufmerksamen Beobachtung. Manchmal ist es so einfach, sich selbst Farbe ins Leben zu bringen.

Farbige Halbschatten
Farbige_Halbschatten
Klaus Schatten
Schattenblätter
Farbige Halbschatte Hand
Sonnenbogen_